Was kostet ein Hochzeits-DJ

Tipps&Info

Was kostet ein Hochzeits-DJ ?

Diese Frage gehört zu den meist gestellten im Internet und zu den Fragen, die irgendwie nicht konkret beantwortet werden. Ihr findet große Preisspannen, aber eine hilfreiche Antwort sieht anders aus. In diesem Beitrag findet Ihr konkrete Antworten, wie viel ein Hochzeits-DJ kostet und wie Ihr beurteilen könnt, ob er sein Geld auch wert ist. Zudem gibt es von uns noch einige Tipps, auf was Ihr bei der Auswahl Eures Hochzeit-DJs achten solltet.

Wieso solltet Ihr überhaupt einen Hochzeits-DJ buchen?

An einem gemütlichen Abend sitzt Ihr vor Eurer Hochzeits-Checkliste und besprecht noch einmal die wichtigsten Punkte. Habt Ihr an alles gedacht? Klar! Die Hochzeitsbekleidung hängt geschützt in einem Sack hinter der Schlafzimmertür, die Location ist bestätigt und bereit, nach Euren Vorstellungen geschmückt zu werden. Die Ringe warten bei Euren Trauzeugen. Ihr schwebt auf Wolke 7 und freut Euch auf Euren großen Tag. Ihr stellt Euch den Abend vor und die große Feier, die mit Freunden und Familie stattfinden soll. Und dann fällt Euch ein: wir brauchen noch Musik! Und mit dieser Feststellung stürmen 1000 Fragen auf Euch ein: Was hören wir als Hochzeitspaar eigentlich gerne? Was wollen unsere Gäste hören? Wie vereinen wir die verschiedenen Musikrichtungen für Jung und Alt? Wer spielt die Musik ab? Playlist, Live-Band, Hochzeits-DJ oder doch der Bekannte vom Bekannten, der DJ ist?

Wir brauchen keinen Hochzeits-DJ! Wir wollen eine Live-Band!

Eine Live-Band ist eine super Sache. Und wenn Ihr eine findet, dann habt Ihr sicherlich eine wunderschöne Hochzeit. Aber wenn Ihr glaubt, dass Ihr damit weniger Budget benötigt, habt Ihr Euch leider geirrt. Eine Live-Band ist teurer als ein Hochzeits-DJ und wir kennen keine Live-Band, die spielt, bis der letzte Gast geht. Die meisten Bands begrenzen ihre Spielzeit auf einen bestimmten Zeitraum. Das heißt, Ihr benötigt für die übrig gebliebene Zeit trotzdem noch Musik. Das solltet Ihr in Eure Überlegungen einbeziehen. Dann wählt lieber einen Hochzeits-DJ für den Abend, der alles in die Hand nimmt, damit Ihr Euch nicht damit beschäftigen müsst.

Hochzeitslieder

Unser Bekannter ist DJ – warum nicht ihn?

Wir kennen genug Leute, die genug DJs kennen. Irgendein Freund oder Bekannter oder irgendein Familienmitglied ist zufällig DJ. Ganz unerfahren ist er auch nicht, denn schließlich hat er auf der ein oder anderen Familienfeier schon gespielt und kennt vielleicht auch Euch, das Brautpaar. Mehr steckt in den meisten Fällen aber leider nicht dahinter. Erfahren und pannenerprobt sind diese DJs trotzdem nicht. In der Regel ist man mit einem Familienmitglied bei einer Panne nachsichtiger und verständnisvoller als bei einem fremden Hochzeits-DJ. Das behebt aber nicht das Problem. Die Stimmung ist trotzdem dahin, egal, wie entgegenkommend die Gäste sind. Und jeder wird sich an den Hobby-DJ erinnern, aber keiner an eine ausgelassene Stimmung. Wieso ziehen Brautpaare diese Möglichkeit trotzdem in Betracht? Nun, den Bekannten kann man an der Party teilhaben lassen und muss vielleicht nichts extra zahlen. Wenn doch, fallen diese Beträge kaum ins Gewicht.

Gegen Euren Bekannten als DJ spricht nichts, wenn er auch ein professioneller Hochzeits-DJ ist. Wenn er schon jahrelange Erfahrung hat, hochwertiges Equipment besitzt und sich Euren Fragen genauso planvoll und vorbereitet stellt wie ein Profi-DJ, ist er selbst ein Profi und somit für Eure Hochzeitsfeier geeignet. Aber auch bei ihm solltet Ihr einen Festpreis ausmachen und ihn für seine wertvolle Arbeit fair entlohnen. Haltet auch hier Eure Wünsche schriftlich in einem Vertrag fest. So gibt es keinen Streit und beide Seiten sind zufrieden.

Hochzeits-DJ oder doch lieber die Spotify Playlist?

Hochzeitsdj spotify playlist

Spotify ist ein toller Streaming-Dienst für Musik. Also fragt Ihr Euch bestimmt, warum Ihr nicht eine Playlist für Eure Hochzeit zusammenstellt und diese dann einfach abspielen lasst. Ein Laptop, eine Musikanlage und jemand aus der Familie, der sich da hinstellt und für Musik sorgt, sind doch sicherlich schnell gefunden. Wieso also nicht?

Ihr tut Euch mit einer fertigen Playlist keinen Gefallen. Das hat folgende einfache Gründe:

1. Keine Partystimmung: Der Abend kann schnell müde und langweilig werden, weil es keinen gibt, der mit den Gästen kommuniziert. Die Playlist ist nicht flexibel und es wird starr Musik abgespielt, die vielleicht gar nicht zur Stimmung und zum Anlass passt.

2. Die Atmosphäre leidet: Passt die Musik nicht, wirkt sich das ganz schnell auf die Gäste aus. Die Stimmung sinkt. Das merkt dann auch das Brautpaar.

3. Keine geeignete Musikanlage vorhanden: Ihr müsst Euch um die passende Musikanlage selbst kümmern, ebenso wie um den Aufbau und die Bedienung. Und dann funktioniert die Anlage auf einmal nicht, weil irgendein Cousin diese aus dem Keller geholt und seit Jahren nicht mehr benutzt hat. Was macht Ihr dann?

4. Kein cooler Mix: Es gibt zwar heutzutage coole Apps, die Ihr Euch einfach herunterladen könnt, aber auch diese verhindern keine unvorhergesehenen Ereignisse. Das kann ein DJ zwar auch nicht, aber er kann die Musik sofort anpassen.

5. Spontaner Musik-Switch nicht möglich: Was macht Ihr, wenn Ihr spontan einen Wechsel der Musikrichtung braucht, weil Ihr zum Beispiel ein Spiel spielen wollt oder der Brautstrauß geworfen werden soll? Wer geht dann an den Laptop und sucht das passende Lied heraus? Selbst, wenn sich einer findet, dauert das etwas und die Stimmung geht in der Zeit bergab. Die Gäste werden ungeduldig und das Brautpaar nervös.

6. Musikwünsche sind nicht möglich: Natürlich könnt Ihr vorherige Musikwünsche schon in eine Playlist einbauen, aber was für ein Aufwand! Ihr müsst jeden Gast fragen, was er gerne hört. Spontane und lustige Einfälle, die eine Hochzeitsfeier ausmachen, kann es so aber nicht geben. Keiner wird an der Musikanlage seine Zeit verbringen. Schließlich möchte jeder Gast feiern und nicht umsonst arbeiten.

Unser Tipp an Euch: Spart lieber am Buffet oder an der dreistöckigen Torte, die im schlimmsten Fall sowieso nicht komplett verspeist wird, als an einem DJ für Euren großen Abend. Fragt man Gäste nach ihren Erinnerungen an eine Hochzeit, ist es weniger die Torte, die dann erwähnt wird, sondern vielmehr die tolle Stimmung, die bis in die frühen Morgenstunden angehalten hat!

Wie wählt Ihr den für Euch richtigen Hochzeits-Dj?

Was kostet ein Hochzeitsdj

Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, gibt es viele DJs auf dem Markt. Jeder DJ erstellt sein eigenes Angebot mit eigenen Extras und natürlich eigenen Preisen. Das macht die Sache nun nicht einfacher, um den richtigen Hochzeits-DJ zu finden. Mit folgenden Tipps sollte Euch die Suche aber leichter fallen.

Ein erster Hinweis für einen guten (oder eben auch schlechten DJ) ist seine Präsenz im Internet. Durchforstet hier einfach seine Homepage, Facebook, Instagram und Co. In der Regel stellt ein guter DJ auf einer dieser Seiten eine „Arbeitsprobe“ von sich online, also einen Live Mix. Es lohnt sich dort hinein zu hören. Gibt es keinen solchen Live Mix, scheut Euch nicht, Euren auserwählten DJ danach zu fragen. Für seriöse Hochzeits-DJs ist das gar kein Problem.

Sagt der DJ Euch bis jetzt zu, kontaktiert ihn – am besten telefonisch. Dabei bekommt Ihr einen persönlicheren Eindruck als beim Schreiben einer Email. Macht mit ihm einen Termin für ein Vorgespräch aus. Beim Vorgespräch solltet Ihr dann auf folgende Punkte achten:

1. Ist der DJ Eurer Wahl sympathisch? Stimmt die Chemie zwischen Euch?

2. Ist der Hochzeits-DJ vorbereitet? Stellt er wichtige Fragen?

3. Arbeitet er mit Euch zusammen? Macht er sich Notizen?

Wenn Ihr das Gefühl habt, dass etwas nicht passt, dann sucht weiter.

Der richtige Hochzeits-DJ muss Euch sympathisch sein.

Der richtige Hochzeits-DJ muss vorbereitet sein.

Der richtige Hochzeits-DJ muss sich an Euch orientieren.

Fragt den Hochzeits-DJ Eurer Wahl Löcher in den Bauch! Scheut Euch nicht, alle Fragen loszuwerden, die Euch beschäftigen. Am besten notiert Ihr Euch diese schon vor dem persönlichen Gespräch. Fragt ihn alles. Ungewöhnliche oder dumme Fragen gibt es für einen professionellen Hochzeits-DJ nicht. Und denkt nicht, dass Eure Fragen nach seinem Equipment unberechtigt wären und Euch nichts angingen! Natürlich dürft Ihr auf Qualität setzen und danach fragen! Fragt ihn gleich, wie hoch sein Stundensatz ist, ob er auf Musikwünsche eingehen kann und was an Technik er mitbringen kann. Fragt ihn auch gerne, wie er mit kleinen und größeren Pannen am Hochzeitsabend umgeht. Was macht er zum Beispiel, wenn die Musik ausfällt oder die Gäste in ein Stimmungstief verfallen? Das sind wichtige Punkte, die entscheidend für Eure Hochzeitsfeier sind und die Ihr klären dürft und solltet.

Ihr könnt und solltet mehrere DJs vergleichen und auswerten. Schaut auch rückwirkend auf die Vergangenheit. Wart Ihr vielleicht vor kurzem oder auch längerem auf einer Hochzeit, auf der Ihr den Hochzeits-DJ toll fandet? Fragt auch da auf jeden Fall nach! Es lohnt sich.

Ganz wichtig ist, dass der Hochzeits-DJ Euren Wünschen und Erwartungen enstpricht. Nichts ist schlimmer als der falsche Mann am falschen Ort zur falschen Zeit.

Vergesst zum Schluss nicht, alles schriftlich in einem Vertrag festzuhalten. Lasst Euch auf keinen Fall auf große Versprechungen ohne Vertrag ein, in dem auch die abgesprochene Summe schriftlich festgehalten wird.

 

Woraus errechnet sich der Preis eines Hochzeits-DJs?

Zwei wesentliche Punkte bestimmen den Preis eines Hochzeits-DJs:

1. Die Erfahrung eines Hochzeits-DJs

2. Eure Erwartungen an den Hochzeits-DJ

Je länger ein Hochzeits-DJ schon auf Hochzeitsfeiern spielt, desto mehr Erfahrung bringt er mit und ist dementsprechend hochwertiger. Wieso? Weil er genau weiß, worauf es bei einer Hochzeitsfeier ankommt. Er weiß, welche Fragen er Euch stellen muss. Ein Hochzeits-DJ spielt nämlich nicht einfach drauf los. Er reiht auch nicht einfach ein Lied ans andere und gibt zwischendurch Witze zum Besten. Wenn Ihr das gedacht habt, dann müssen wir Euch sagen, dass das nicht stimmt. Für einen erfahrenen Hochzeits-DJ ist (Voraus-)Planung einer der wichtigsten Schritte zu einer gelungenen Hochzeitsfeier. Er muss sich mit Euch zusammensetzen, Eure Musikwünsche und den gesamten Abend musikalisch vorplanen. Auf der Feier spielt und mixt er alles sauber ein und hält die Stimmung bis zum frühen Morgen. Ein professioneller Hochzeits-DJ hat ein professionelles Equipment und muss dieses vor jedem Auftritt prüfen. Und letztendlich muss ein Hochzeits-DJ auf jede Eventualität des Abends reagieren können. Will das Hochzeitspaar die Torte doch vor dem Brautstrauß anschneiden oder umgekehrt? Wird es brenzlig und die Stimmung droht zu kippen? Ein erfahrener Hochzeits-DJ wird mit solchen Herausforderungen spielend fertig. Das Komplettpaket eines professionellen Hochzeits-DJs ist bis ins Detail durchdacht und Ihr als Brautpaar müsst Euch keine Gedanken darüber machen, dass etwas schief laufen könnte. Daher kann die Gage eines professionellen Hochzeits-DJs durchaus zwischen 600€ und 2000€ liegen.

Der Newcomer-DJ hingegen hat weniger Hochzeitsfeiern bespielt und scheint nicht so zu planen. Die Kommunikation verläuft auch anders. Meistens spielt ein solcher DJ wirklich nur darauf los. Der Party-Abend scheint eher zufällig zu verlaufen. Mit Musikwünschen scheint der Newcomer-DJ eher überfordert zu sein. Sie werden vielleicht sogar ignoriert. Die Musik scheint keinem Plan zu folgen und eher eintönig. Es soll sogar sehr oft vorkommen, dass Lieder doppelt und dreifach gespielt werden. Die Stimmung erlahmt sehr schnell und die Gäste werden unzufrieden. Der neue DJ spielt eher das, was er kennt und kann. Es kommt häufig vor, dass er die Übergänge zwischen den Liedern nicht sauber hinbekommt und die aufeinanderfolgenden Lieder eigentlich gar nicht zusammen passen. Dem Newcomer-DJ fehlt es eben an Erfahrung und auch an Übung. Weswegen wird ein Newcomer denn dann gebucht, wenn die Nachteile so offensichtlich auf der Hand liegen? Der Preis scheint unschlagbar und gut ins Budget zu passen: Zwischen 200€ und 400€ kann der Newcomer-Hochzeits-DJ kosten.

Der zweite ausschlaggebende Punkt sind die Wünsche und Erwartungen eines Hochzeitspaares an den Hochzeits-DJ. Hier muss die Chemie zwischen Brautpaar und DJ stimmen. Ihr müsst Euch nicht nur wohlfühlen, sondern auch miteinander harmonieren. Deswegen ist ein persönliches Vorgespräch so unglaublich wichtig!

Was sind Eure Wünsche? Wie lange soll der DJ spielen? Gibt es bestimmte Wünsche an Technik und Ausstattung? Wollt Ihr eine Lichtanlage? Wie habt Ihr den Abend geplant? Wo soll der Hochzeits-DJ zum Einsatz kommen?

Es liegt ja auf der Hand wie bei Eurem Ring oder Eurer Bekleidung: Je mehr Ihr wollt und je ausgefallener etwas sein soll, desto mehr steigt der Preis. Ein Hochzeits-DJ kann nicht für 5 Euro die Stunde arbeiten, aber 300 km weit zur einer Hochzeit fahren und mit einem Equipment im Wert von 6.000 Euro ankommen. Das würdet Ihr für den Stundenlohn auch nicht tun. Wie es nun einmal im Leben ist, hat Qualität ihren Preis.

Diese Fragen sollten beim Vorgespräch geklärt werden!

Was ist das Motto der Feier?
Rnb, House, 90ths, 80ths, Swing, Rock,Schlager, Charts, Pop oder Techno?
Welche Musik soll im Hintergrund laufen, wenn die Gäste den Saal betretten?
Welche Musik soll beim Eröffnungstanz gespielt werden?
Welche Musik soll bei Hochzeitspielen gespielt werden?
Welche Musik soll beim Brautstraußwurf gespielt werden?
Welche Musik soll beim Tortenschnitt gespielt werden?
Werden Reden gehalten? Brauchen wir ein Mikrofon?
Wird spezielles Equipment benötigt?
Nebelmaschine? Mikrofone?
Wann muss der DJ spätestens im Saal sein?
Wie lange soll der DJ den ganzen Abend spielen?
Welche Musikwünsche hat das Hochzeitspaar?
Haben die Trauzeugen was vorbereitet?
Wie viele Gäste werden erwartet?
Welche Musik soll überwiegend den Abend laufen?
Kann der DJ auch Ansagen machen?

Diese Fragen solltet Ihr in einem Vorgespräch klären. Spätestens dann kann Euer Hochzeits-DJ Euch schon sagen, was preislich auf Euch zukommt.

Die Kosten eines Hochzeits-DJ's – Ein Beispiel

Welche kosten hochzeitsdj

Bespielrechnung eines Hochzeitsdj, 50€ die Stunde

Nachdem wir geklärt haben, auf was Ihr alles achten solltet, wisst Ihr immer noch nicht, was ein Hochzeits-DJ kostet. Damit Ihr nun eine Zahl vor Augen habt, stellen wir eine Rechnung mit einem Profi-Hochzeits-DJ auf, der zum Beispiel 50 Euro für eine Stunde nimmt.

1. Bevor es losgehen kann, muss der Hochzeits-DJ mit dem Brautpaar telefonieren, ein persönliches Vorgespräch führen und die Planung des Abends aufstellen= 4 Stunden 

2. Zuhause analysiert der Hochzeits-DJ die Musikauswahl, stellt die Songs bereit und archiviert sie in seinem DJ-Programm = 5 Stunden

3. Am Tag der Hochzeit wird die komplette Musiktechnik und Lichtanlage vorbereitet und ins Auto transportiert = 2 Stunden 

4. Der Hochzeits-DJ muss zur Location fahren: Anfahrtsweg = 1 Stunde 

5. In der Location wird die Technik aufgebaut und eine Testphase durchgespielt = 2 Stunden 

6. Nun spielt der Hocheits-DJ den ganzen Abend Eure Musik und nimmt Extra-Wünsche entgegen = 10 Stunden 

7. Wenn der letzte Gast die Location verlassen hat, muss der Hochzeits-DJ wieder alles abbauen und ins Auto transportieren = 2 Stunden

8. Der Rückweg ist selbstverständlich auch Arbeitsweg = 1 Stunde

Natürlich sind diese Werte nur Richtwerte. Jeder Hochzeits-DJ hat seine eigenen Erfahrungswerte.

27 (Stunden) x 50€ (pro Stunde) = 1350€

Dazu kommt noch die 19% Mwst ! =256,5€

Insgesamt haben wir einen Preis = 1606,5€

Wenn Ihr einen Hochzeits-DJ gewählt habt, besprecht mit ihm die einzelnen Punkte. Ein seriöser Hochzeits-DJ legt nicht für 5 Euro pro Stunde auf!

Ein Hochzeitsabend mit uns als Hochzeits-DJs

Live Video mIxing

Wenn Ihr uns als Hochzeits-DJs bucht, entscheidet Ihr Euch für absolute Profis. Wir haben schon viele Hochzeits-Gesellschaften erfolgreich in Party-Laune versetzt. Das sehen auch unsere Kunden so.

Wie würde Euer Hochzeitsabend mit uns ablaufen?

Am Anfang steht natürlich das erste Telefongespräch, in dem wir grob den Ablauf besprechen und einen Termin zum Vorgespräch ausmachen. Dies dient dazu, dass wir einander kennenlernen und schauen, ob die Chemie stimmt. Das solltet Ihr nicht unterschätzen. Ihr wisst es vielleicht aus eigener Erfahrung: Wenn man einander sympathisch ist, arbeitet man besser zusammen. Ihr kommt mehr aus Euch heraus und traut Euch auch mehr, Wünsche zu äußern und Fragen zu stellen. Die Stimmung ist einfach besser. In diesem persönlichen Gespräch teilt Ihr uns Eure Wünsche und Erwartungen an uns mit. Wir einigen uns dann auf einen Festpreis.

Anschließend unterhalten wir uns über Eure Musik und stellen mit Euch einen Plan für Euren Abend auf. Auf einer Hochzeitsfeier gibt es mehrere kleinere und größere Ereignisse, die vielleicht mit Musik untermalt werden sollen. Dazu gehören:

Hintergrundmusik für den Empfang

Musik für den Einlauf des Brautpaares

Musik für die Hochzeitsfeier

Musik für eventuelle Spiele & Reden

Musik für den Brautstraußwurf

Musik für den Anschnitt der Hochzeitstorte

Wenn Ihr noch gar keine Ideen für Eure Hochzeitsmusik habt, schaut in die 180 schönsten Hochzeitslieder! Dort werdet Ihr bestimmt fündig.

 

Danach besprechen wir weitere Punkte, anhand derer wir die Musik zusammen stellen:

Was ist das Motto Eurer Hochzeitsfeier?

Wie viele Gäste werden erwartet?

Wann muss spätestens die Musik im Saal laufen?

Wie lange sollen wir als DJs bei Euch spielen?

Habt Ihr spezielle Equipment-Wünsche?

Gibt es Extras? Werden Reden gehalten? Gibt es Hochzeitsspiele?

Haben Eure Trauzeugen etwas vorbereitet, zum Beispiel eine Dia-Show? Eine Rede zum Anstoßen oder Gags?

Wenn Ihr dann zuhause seid, beginnt für uns Hochzeits-DJs der nächste große Schritt: Wir werten Eure Antworten zu den oben gestellten Fragen aus und erstellen verschiedene Musik-Ordner für Eure Hochzeitsfeier. Wir überprüfen die Technik, die Sound- und Lichtanlage und stellen uns auf Eure Extrawünsche ein, sodass für den großen Tag alles bereit ist.

An Eurem Hochzeitstag sind wir frühzeitig vor Ort und bauen die gesamte Ausrüstung auf. Wir spielen mehrere Testphasen durch. So kommen keine bösen Überraschungen auf Euch zu und wir warten nur noch gespannt auf Euch.

Wir haben sogar noch ein tolles kleines Extra: Wenn Ihr zum Beispiel noch im Brautpaar-Shooting seid und die ersten Gäste die Location betreten, verteilen wir an jedem Tisch kleine Kärtchen, auf denen die Gäste ihre Musikwünsche aufschreiben können. Wir erstellen daraus vor Ort einen kleinen Mix und spielen diesen ab. Damit stimmen wir Eure Gäste schon einmal auf einen unvergesslichen Abend ein.

Wenn Ihr die Location betretet, beginnt der Plan, den wir vorab mit Euch besprochen haben. Das Gute bei uns Hochzeits-DJs ist, dass wir spontan sind. Möchtet Ihr zum Beispiel Punkt 1 aus Eurem Plan erst an dritter Stelle haben und Punkt 3 bereits an erster Stelle, weil Ihr – oder wir – merkt, dass die Gäste sonst aus ihrer Partylaune herausgerissen werden, ist das kein Problem. Wir wissen, dass gerade Feiern nicht nach Plan verlaufen und planen spontan um, um die Stimmung aufrecht zu erhalten.

Zur später Stund lassen wir Eure Feier so richtig laut und lustig werden. Wir gehen selbstverständlich auf die Musikwünsche Eurer Gäste ein und bereiten auch das Mikrofon vor, falls es Reden gibt. Den Tortenanschnitt und den Brautstraußwurf untermalen wir ebenso mit toller Musik wie die ulkige Rede der Trauzeugen oder die vorbereiteten Gags. Den Rest des Abends rocken wir Eure Hochzeitsfeier mit einem Mix aus den 70igern bis zu den 20igern. Unser Repertoire ist riesig und umfasst Schlager, Disco Fox, House, Rock, Pop, Black, Latino und Internationale Musik. Ihr könnt Euch mit Euren Gästen also si richtig austoben!

Falls Ihr uns (Rafael und Torben) als Eure Hochzeits-DJs interessant findet, dann freuen wir uns darauf, von Euch zu hören. 

Eure Hochzeits-DJs Rafael und Torben für Eure ultimative Hochzeitsfeier.

Weitere Beiträge die Euch interessieren könnten:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.